Erkenntnisse? (3)

Konfusius sagt/Projektion
Dies Wochenende hat mich mal wieder dem Ziel der Erleuchtung (und der Übernahme der Weltherrschaft) ein wenig nähergebracht (It's a long road, there's no turning back). Meine Gefühle sind konfus und diffus und ich musste ganz klar feststellen, dass ich mit der Deutung dieser Gefühle noch nicht wirklich weiter gekommen bin. Alles ist irgendwie unbestimmt, eine unbestimmte Angst, eine unbestimmte Trauer ohne dass ich sagen könnte, wodurch jetzt genau verursacht. Gut, ich denke dass ist möglicherweise für viele Menschen der Normalzustand. Als Mensch der vollständig vernunftgesteuert ist, fehlt mir ein wenig der Zugang zu meiner Gefühlswelt. Da ist eine tiefe Kluft zwischen Unterbewusst und Bewusst, die es auf Dauer zu überwinden gilt. Bis dahin scheint die es die vielversprechendste Methode die Position eines unbeteiligten Dritten einzunehmen und eine Analyse von "außen" vorzunehmen ("Legen sie sich mal auf die Couch und entspannen"
Wichtiger jedoch das Erlebnis am Sonntag. Ich war dabei meine Sachen zu packen und dabei meine Abfahrt vorzubereiten, war eine wenig traurig und musste plötzlich an sie denken, obwohl ich das ganze WE wenig an sie gedacht hatte. Nun verstehe ich (glaube ich) den Mechanismus. Ich war traurig weil ich fahren musste, diffus traurig, ohne es richtig deuten zu können. Für mich als Kopfmensch ist eine Frage ("warum bin ich jetzt eigentlich traurig?") ohne Antwort unbefriedigend, aber voilà, ich habe ja meine Universalantwort auf alle Gefühlsfragen: Sie. Deswegen komme ich von Ihr nicht los, jede unbestimmte Frustration, Trauer, Angst projeziere ich auf sie, auch wenn es wie in diesem Fall nichts mit ihr zu tun hatte. Eine Antwort auf alle Fragen (bisher war die Antwort: Der Job) und vor allem muss ich mich mit der eigentlichen Frage dann gar nicht mehr beschäftigen, könnte auch schwer werden in dem ganzen Sumpf und es wühlt evtl. Dinge auf die lieber verborgen blieben. Einfache klassische Konditionierung, nur gut, dass ich dabei nicht sabbere
Bin eigentlich nur ich so verkorkst?

Alles nur geklaut

Erstaunlich, dass selbst der Axel Springer Verlag bzw. die Bild-Zeitung das Internet für einen (Urheber)-rechtsfreien Raum hält, in dem man sich nach Lust und Laune bedienen kann (mache ich ja auch, nur bei mir interessiert's ja hoffenltich keinen ;) Wahrscheinlicher ist wohl, dass sie eventuelle Folgen billigend in Kauf nehmen. Es geht hierbei um die ungenehmigte Veröffentlichung eines Bildes aus dem Blog Eye said it before, die nun rechtliche Schritte nach sich zieht. Rechtsanwalt Vetter hat das Mandat in der Sache und erste Schritte eingeleitet, wie im lawblog berichtet wird.

Nicht mehr ganz aktuell, nichtsdestotrotz mal Wert im Auge behalten zu werden.

Dazu assoziativ gespeichert: Click und Click


gehört

" width="150px" />
Heaven 17
Penthouse and Pavement

" width="150px" />
Liaisons Dangereuses
Liaisons Dangereuses

was ist

Klamotten auf (gemeinsamen)...
Klamotten auf (gemeinsamen) Haufen schmeißen - hat...
yorinde - 25. Jun, 16:00
das leben in italien
ist keinegswegs leichter und billiger - aber schöner,...
montalcino - 16. Mai, 20:59
Na?
Ich hab jetzt wieder reingeschaut und noch immer steht...
RunningCouchPotatoe - 21. Apr, 01:33
ach...
Keine Ahnung ob Du noch lebst, ob du tatsächlich nach...
die_subkultur - 29. Jan, 16:04
wasn los - keine zeit...
wasn los - keine zeit zum schreiben, weil du als hilfskellner...
500beine - 20. Okt, 11:19

was war

Mai 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 2 
 5 
 6 
 7 
 8 
13
29
 
 
 
 
 
 

finden

hier
 

googel
 

wikipedia
 

wahlheimat

© meteo24.de

moon phases

geschichte

online seit 7021 Tagen
mit 185 Beiträgen
aktualisiert: 25. Jun, 16:00

sammelalbum


fremdworte
info-theke
inside:out
lost:found
nachgefragt
net:nerds:geeks
odds:ends
passiert
pervers:eklig
rund in eckig
sieben
simple life
teststrecke
ton:bild
voll:sinn:los
weird:science
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren